Achtung: Sie sehen die Website der Firmengruppe Berndt ohne CSS. Entweder unterstützt Ihr Browser kein CSS oder es wurde deaktiviert.


Rohr verstopft?
Raum Dresden / Freiberg:
0151/ 27 65 44 66
24-h-Notdienst!
Raum Löbau / Ostsachsen:
0151/ 27 65 44 55

AKTUELLES

25.10.2018
Teamplayer gesucht

Werden Sie Teil unseres Teams! Wir suchen Mitarbeiter in verschiedenen Bereichen. Nähere Informationen finden Sie hier!

... weiter lesen

 

11.10.2018
Neuer Fräsroboter einsatzbereit

Seit Anfang dieser Woche ist nun endlich unser neuer Fräsroboter im Einsatz.

... weiter lesen

 

24.05.2018
Erfolgreiche Teilnahme an der 10. REWE Team Challenge in Dresden!

Wie bereits seit einigen Jahren, nahm ein Quartett der Firma Berndt
auch an der diesjährigen Team Challenge in Dresden teil.

... weiter lesen

 

» zum Newsarchiv

 

Newsarchiv

25.10.2018 Teamplayer gesucht

Werden Sie Teil unseres Teams! Wir suchen zum Ausbau unserer Strukturen Mitarbeiter im kaufmännischen und gewerblichen Bereich! Nähere Informationen finden Sie hier!

 

11.10.2018 Neuer Fräsroboter einsatzbereit

Seit Anfang dieser Woche ist nun endlich unser neuer Fräsroboter im Einsatz. Das Trägerfahrzeug ist ein Mercedes-Benz Sprinter 519 mit langem Radstand und Hochdach.

Der hochgradig individuelle Innenausbau wurde von unseren Technikern selbst geplant und mit dem Fahrzeugausbauer unseres Vertrauens umgesetzt.Mit dieser Investition ergänzen wir unseren Bereich Kanalsanierung um einen weiteren wichtigen Baustein, um unsere Baustellen noch effektiver abzuarbeiten.

Die Frästechnik stammt vom Hersteller IBAK, der bereits für die gute Qualität von Kanalinspektionssystemen bekannt ist. Der Fräsmotor wird elektrisch betrieben und die Spannungsversorgung erfolgt durch 800Ah Lithium-Ionen-Akkus, so dass Bediener und Baustellenanwohner nicht mehr durch Lärm von Stromerzeugern oder Druckluftmotoren belästigt werden.



 

24.05.2018 Erfolgreiche Teilnahme an der 10. REWE Team Challenge in Dresden!

Wie bereits seit einigen Jahren, nahm ein Quartett der Firma Berndt auch an der diesjährigen Team Challenge in Dresden teil.

Unter dem Motto "Attacke Rohr Frei!" trotzten wir, wie auch die anderen 20000 Teilnehmer, den etwas erschwerten Anfahrtsbedingungen aufgrund der Bombenentschärfung und daraus resultierender Sperrzonen. Mit einem hervorragenden Platz 83 der Mixed-Team-Wertung haben wir uns gegenüber den Vorjahren auch richtig
gesteigert :)

Einen herzlichen Glückwunsch an unsere Teilnehmer und auf ein Neues im nächsten Jahr!

 

04.03.2018 Gütezeichen D und S15.2 vom Güteschutz Kanalbau erhalten!

Bereits seit 1991 ist die Berndt Rohr- und Kanalservice GmbH Mitglied im Güteschutz Kanalbau. Die Gütegemeinschaft Kanalbau engagiert sich seit 1988 in der Umsetzung der Gütesicherung RAL-GZ 961. Im Vordergrund stehen dabei die ständige Verbesserung von Abwasserleitungen und -kanälen hinsichtlich ihrer Umweltverträglichkeit sowie der Schutz der Öffentlichkeit vor einer Gefährdung durch unsachgemäße Arbeit.

Sind die Anforderungen an Fachkunde, technische Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit aus den Güte- und Prüfbestimmungen erfüllt, wird das Gütezeichen RAL-GZ 961 in verschiedenen Beurteilungsgruppen verliehen.

Nachdem wir bereits im November 2017 zusätzlich das Gütezeichen D (Dichtheitsprüfung) erhalten hatten, folgte nun das Gütezeichen S15.2 für die Sanierung von Anschlüssen mittels Hutprofiltechnik. Damit sind wir nun im Besitz der Gütezeichen für die Beurteilungsgruppen I (Inspektion), R (Reinigung), D (Dichtheitsprüfung), S15.1(Kurzliner), S15.2 (Hutprofil), S27.3 (Schlauchliner, Lichthärtung) und S42.2 (Händische Beschichtung) und dokumentieren auch hier den Qualitätsanspruch für unsere Leistungen.

 

04.10.2017 Wieder Technik im Doppelpack!

In den letzten Tagen rollten erneut zwei mit modernster Technik ausgestattete kombinierte Saug-Spül-Fahrzeuge auf unseren Betriebshof in Kesselsdorf, wobei eines der beiden nach der Übergabe an unserem Standort Löbau stationiert sein wird.

Als Fahrgestell wurden jeweils ein Mercedes-Benz Antos und ein MAN TGS mit einer Motorleistung von 500 PS gewählt. Beide Fahrzeuge besitzen drei Achsen, wobei die hinterste als mitlenkende Achse ausgeführt ist. Die Aufbauten stammen von der Firma Müller Umwelttechnik und wurden dort in jedem Detail an unsere Wünsche angepasst. Das für Kesselsdorf/ Dresden angeschaffte Fahrzeug besitzt eine umweltfreundliche Wasseraufbereitungstechnik und einen Sprühbalken für die Reinigung stark verschmutzter Flächen. Des Weiteren sind beide Geräte mit einem teleskopierbaren Saugschlauchausleger ausgestattet, welcher die Bediener entlastet.

Mit diesen Investitionen haben wir unseren Anspruch, für unsere Kunden und unser Personal stets mit der modernsten verfügbaren Technik unterwegs zu sein, einmal mehr untermauert. Wir halten Sie an dieser Stelle über unsere weiteren Investitionen auf dem Laufenden!



 

03.03.2017 Neue Imagebroschüre

Unsere neue Imagebroschüre ist jetzt online! Bitte klicken Sie hier: http://www.unserebroschuere.de/Berndt/WebView/
 

28.04.2016 Doppelpack für Haus und Hof

Nachdem wir bereits in den letzten Jahren konsequent unsere Flotte von Hochdruckspülfahrzeugen erneuert haben, wurden in dieser Woche nun Nummer 7 + 8 in Betrieb genommen. Dabei ist jeweils eines dieser vielseitig einsetzbaren Fahrzeuge für unsere Standorte Dresden und Löbau bestimmt.

Die Sprinter Kastenwagen sind mit einem Hochdruckspülaggregat sowie sämtlichen Geräten für die elektro-mechanische Rohrreinigung ausgestattet. Ergänzt wird die Technik durch eine Schiebekamera zur TV-Kontrolle.

Mit diesen beiden Neuanschaffungen ist die Erneuerung unserer Flotte von Hochdruckspülfahrzeugen vorerst abgeschlossen und auf dem neuesten Stand der Technik. Für unsere Monteure bedeutet dies eine noch größere Flexibilität, da alle Fahrzeuge identisch ausgerüstet sind.


 

18.03.2016 Spezialeinsatz mit Medienrummel

Dieser Einsatz ist sicherlich der spektakulärste unserer bisherigen Firmengeschichte ... und wird es wahrscheinlich auch eine Weile bleiben!

Seit Donnerstag früh saugt ein Team der Firma Berndt mit einem unserer Hochleistungssauger Salz aus dem Laderaum des havarierten Frachters Albis, der seit Montag in Dresden quer vor der Albertbrücke liegt. Nachdem der Versuch einer anderen Firma Mittwochnacht scheiterte, weil das feuchte Salz Klumpen bildete, funktioniert die Technologie unserer Fahrzeuge mühsam, aber stetig. Mittlerweile wurde gemeinsam mit dem Einsatzstab entschieden, seit heute früh ein weiteres Hochleistungssaugfahrzeug einzusetzen, welches einen anderen Einsatz früher als geplant beendet hatte.

Somit saugen wir nun mit insgesamt 4 Teams rund um die Uhr, um die 800 Tonnen Kochsalz zu löschen. Das abgesaugte Salz wird anschließend in Containern abgekippt und zum Dresdner Hafen transportiert, wo es zwischengelagert wird.

Hier finden Sie einige Impressionen von diesem speziellen Einsatz:
SZ - Vor Samstag ist Dresden das Salz-Schiff nicht los




 

11.01.2016 Gütezeichen S27.3 erhalten

Anfang Dezember 2015 wurde unserer Firma durch den Güteausschuss des Güteschutz Kanalbau das Gütezeichen S27.3 für das Schlauchliningverfahren mit UV-Lichthärtung vergeben. Damit werden die technischen und personellen Voraussetzungen für die Anwendung dieses Verfahrens bestätigt. Neben der ebenfalls überprüften Referenzbaustelle haben wir mittlerweile auch zahlreiche weitere kleine und mittelgroße Projekte erfolgreich abgeschlossen.

Im nächsten Schritt wird das Ziel für das Einbauteam sein, die notwendige Routine zu gewinnen, um auch größere Projekte effektiv abzuwickeln und die Grenzen von Material und Technik auszuloten. Auf jeden Fall lässt sich schon jetzt prognostizieren, dass die Entscheidung für diese Investition richtig war.

RKS Gütezeichen Kanalbau  

28.07.2015 UV-Strahlung erwünscht!

Mit der heute erfolgten Übergabe einer Schlauchlininganlage mit UV-Aushärtung bei der Firma PROKASRO beginnt für uns eine neue Ära im Bereich Kanalsanierung. Nach eingehender Analyse des Marktes und intensiver Vorbereitung haben wir uns vor einiger Zeit entschieden, diese Sanierungstechnologie in unser Leistungsspektrum aufzunehmen.

Dort, wo das Einziehen des Schlauchliners mittels Winde und die Aushärtung mittels UV-Lichterkette möglich sind, bietet das Verfahren deutliche Vorteile gegenüber der Renovation mit Nadelfilzschläuchen und der Aushärtung mit Wasser. Dies wird auch durch die allgemeine Tendenz in der Branche bestätigt, denn der GFK-Liner gewinnt gegenüber seinem Pendant aus Nadelfilz immer mehr Marktanteile.

Für unsere Kunden bedeutet diese Investition, dass wir zukünftig noch mehr Leistungen aus einer Hand anbieten können, was für alle Beteiligten vorteilhaft sein kann.




 

22.05.2014 Saugfahrzeug für die Fäkalentsorgung

Vor einigenTagen konnte an unserem Standort in Löbau ein neues Schmuckstück in Empfang genommen werden - ein 3-Achs-Saugfahrzeug von Müller Umwelttechnik auf einemFahrgestell MAN TGM 26.340. 

Der Müller "Vacumaster" hat einen Edelstahlkessel mit 12 m3 Fassungsvermögen sowie 2 seitlicheWassertaschen für je 1m3 Frischwasser. Die Vakuumpumpe und die sonstigentechnischen Parameter sind optimal auf die Bedürfnisse für die Entsorgung von Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben sowie sonstige Einsatzfälle ausgelegt.

Die mitlenkende 3. Achse gibt dem Fahrzeug eine optimale Wendigkeit, um auch auf kleineren Straßen gut rangieren zu können. "Damit kann die dezentrale Abwasserentsorgung in der Oberlausitz zukünftig noch effektiver erfolgen...", freut sich unser Betriebsleiter in Löbau, Klaus Hempel.




 

01.07.2013 Saug-Spül-Kombination der Superlative

Nachdem im Jahr 2012 der Schwerpunkt der Investitionen im Bereich Kanalservice auf neuer Kanalinspektionstechnik lag, steht in diesem Jahr die Saug- und Spültechnik im Vordergrund.

Ende Juni wurde das bisher hochkarätigste kombinierte Saug- /Spülfahrzeug in der Firmengeschichte übernommen.

4 Achsen, 540 PS, 2 Hochdruckpumpen für bis zu 250 bar, bis 640 l/min, 500 m Spülschlauch, Tandemausleger und unzählige weitere Extras sprechen eine deutliche Sprache. Die umweltfreundliche Wasserrückgewinnungstechnologie ist mittlerweile schon ein selbstverständlicher Standard. Für dieses Fahrzeug dürfte keine Herausforderung zu groß sein, egal ob das Herausfräsen von Ablagerungen mittels hydro-dynamisch angetriebenen Schlagbohrfräsen oder das Reinigen eines Hauptsammlers. Und dank der lenkbaren Hinterachse ist es auch noch wendiger als sein 3-achsiger Vorgänger!
Saug-Spül-Kombination
Saug-Spül-Kombination
 

31.05.2013 Neuer Hochleistungssauger

Nachdem bereits 2011 und 2012 ein Hochleistungssauger der neuesten Generation bei der Firma DISAB (Eslöv/ Schweden) erworben wurde, konnte mit dem dritten neuen Fahrzeug die Flotte nun komplettiert werden. Das Gerät ist fast identisch mit den beiden zuletzt gekauften, als Trägerfahrzeug dient wieder ein 540 PS starker MAN mit 3 Hinterachsen, wobei die letzte Hinterachse lenkbar ist und damit für eine erstaunliche Wendigkeit sorgt.

Nachdem der erste Hochleistungssauger dieser neuen Generation seit Juli 2011 erfolgreich im Einsatz ist, stand für unseren Betriebsleiter Hubertus Oeder schnell fest, dass auch die beiden anderen Fahrzeuge ausgetauscht werden müssen: "Die deutlich höhere Leistung beim Saugen und bei der Dachbekiesung bei gleichzeitig geringerem Dieselverbrauch rechtfertigen diese Investition ohne Wenn und Aber!"  

25.05.2013 20 Jahre Rohr- und Kanalservice Dietmar Berndt Löbau GmbH

Kaum, dass die letzten Töne der 20-Jahr-Feier in Kesselsdorf verklungen waren, jährte sich auch die Firmengründung in Löbau zum 20. Mal.

Die Jubiläumsfeier als Dankeschön für unsere Mitarbeiter, Kunden und weitere Geschäftspartner fand am 25.05. 2013 im Festzelt auf dem Firmengelände statt. Bei kühlen Temperaturen, aber vom Regen verschont, sorgte das Rahmenprogramm für ausgelassene Stimmung. Zwischendurch lud das leckere Buffet zum Schlemmen oder die ausgestellte Technik zum Fachsimpeln ein. Zu fortgeschrittener Stunde wurde natürlich auch die Übertragung des Champions League Finales organisiert. Eine Tombola zugunsten des Vereins "Sonnenstrahl e.V." erbrachte einen Betrag von über 1000 Euro der krebskranken Kinder und deren Familien zugute kommt.

Wir bedanken uns bei allen, die dazu beigetragen haben, für diesen rundum schönen Abend und freuen uns schon heute auf das nächste Jubiläum!
20 Jahre RKS Löbau
20 Jahre RKS Löbau
20 Jahre RKS Löbau
20 Jahre RKS Löbau
 

03.09.2012 Umstrukturierung innerhalb der Firmengruppe

Nach über 20 Jahren stetiger technischer und organisatorischer Weiterentwicklung sowie im Hinblick auf eine perspektivisch anstehende Firmenübergabe an die nächste Generation wurde innerhalb der Firmengruppe eine Umstrukturierung notwendig. Dazu wurden das Einzelunternehmen Rohr- und Kanalservice Dietmar Berndt Dresden und die Schwesterfirma Dresdner Kanalsanierungs GmbH unter der Firmierung Berndt Rohr- und Kanalservice GmbH zusammengeführt. Mit der Eintragung ins Handelsregister ist die Verschmelzung nun vollzogen. Als Geschäftsführer wurden Dietmar Berndt und Mathias Berndt berufen. Die neue GmbH ist Rechtsnachfolger der beiden verschmolzenen Firmen und tritt in alle Rechte und Pflichten dieser ein. Für unsere Kunden und Lieferanten bleibt außer dem neuen Namen alles beim Alten. Die bekannten Ansprechpartner sind weiterhin unter den bekannten Rufnummern und E-Mail-Adressen erreichbar.

Wir sind überzeugt, dass wir mit dieser Straffung unserer Struktur gut für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet sind und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit all unseren Partnern!

Zur Vermeidung von Missverständnissen möchten wir darauf hinweisen, dass die Rohr- und Kanalservice Dietmar Berndt Löbau GmbH von dieser Verschmelzung nicht betroffen ist und im Raum Ostsachsen weiterhin als eigenständige GmbH tätig ist.
Berndt Rohr- und Kanalservice gmbH
 

04.07.2012 Weiteres neues Kanalinspektionsfahrzeug in Betrieb genommen

Nachdem bereits im April ein neues Kanalinspektionsfahrzeug übernommen wurde, konnte Mitte dieser Woche ein weiteres dieser mit modernster Technik ausgestatteter Geräte bei der Fa. IBAK in Kiel abgeholt werden. Zum Einsatz kommen wird es am Standort Löbau.

Das Fahrzeug verfügt über eine komplette Ausstattung zur Befahrung von Kanälen DN 100 bis DN1400, eine Satellitenkamera für die Befahrung von Anschlusskanälen vom Hauptkanal aus sowie eine Schiebekamera. Das Kamerakabel hat eine Länge von 500m und überträgt sämtliche Signale nicht wie bisher über ein Koax-Kabel, sondern per Lichtwellenleiter.

Das 3 Monate zuvor übernommene Fahrzeug hat eine fast identische Ausstattung und ist in Dresden stationiert.
Kanalinspektionsfahrzeug
 

01.07.2011 Neuer Hochleistungssauger

Verstärkung im wahrsten Sinne des Wortes bekam das Team der Berndt Vakuumsaugtechnik in dieser Woche. Nach einer Aufbauzeit von mehreren Monaten wurde ein weiterer Hochleistungssauger bei der Firma DISAB in Eslöv/ Schweden übergeben. Als Trägerfahrzeug dient ein 540 PS starker MAN mit 3 Hinterachsen, die letzte davon lenkbar.  

01.05.2011 Bauliche Maßnahmen in Kesselsdorf und Löbau

In beiden Standorten machten sich Investitionen in die Infrastruktur notwendig, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern. In Kesselsdorf wurde ein stationärer Bürocontainer mit ca. 35 m2 Bürofläche in Betrieb genommen, um mehr Platz für unsere Bauleiter in der Kanalsanierung zu schaffen. Diese Interimslösung soll den Zeitraum überbrücken, bis die mittelfristig geplante Erweiterung des Bürogebäudes umgesetzt wird.

In Löbau hingegen ist die Erneuerung der Hoffläche dringend erforderlich, da die Oberfläche nicht mehr den Anforderungen genügt. In diesem Zuge wird im Laufe des Jahres die Entwässerung komplett neu verlegt, der Hof asphaltiert und die Böschung zum benachbarten Wald neu befestigt. Ein Umschlagplatz für Kanalabraum einschließlich Entwässerungscontainer ist dabei inbegriffen. In weiteren Bauabschnitten sollen die Gebäude (Verwaltung, Sozialbereiche, Garagen) energetisch saniert werden und dabei eine Schönheitskur erhalten.
Baumaßnahmen 2011
Baumaßnahmen 2011
Baumaßnahmen 2011
Baumaßnahmen 2011
Baumaßnahmen 2011
 

05.06.2010 20 Jahre Rohr- und Kanalservice Dietmar Berndt Dresden

Nach dem im Mai 1990 vollzogenen Start in die Selbständigkeit - noch vor Wirtschaft- und Währungsunion und anschließender Wiedervereinigung der beiden Teile Deutschlands - sind 20 wechselvolle und ereignisreiche Jahre wie im Fluge vergangen.

Zu unserer Jubiläumsfeier am 05. Juni 2010 konnten wir über 200 Mitarbeiter und Gäste begrüßen. Auf das Kommen unseres sächsischen Ministerpräsidenten, Herrn Stanislaw Tillich, und seine Grußworte sind wir natürlich besonders stolz. Somit wurde die Feier zu einem Ereignis, an dass wir als Gastgeber und sicher auch alle Gäste noch lange zurückdenken werden.
20 Jahre Rohr- und Kanalservice
20 Jahre Rohr- und Kanalservice